Alle wichtigen Informationen zu

Magnolia 'Cleopatra'

   

  • 'Cleopatra' wurde gezüchtet von Mr. Vance Hooper, Brixton, Neuseeland. Das Jahr der erfolgreichen Kreuzung war 1998. 
  • Die Sorte ist weltweit geschützt (patentiert), die Ersteinführung in Neuseeland erfolgte 2009.
  • Abstammung (Elternsorten): 'Mutter' ist Magnolia xsoulangiana 'Sweet Simplicity', Vatersorte (Pollen) ist Magnolia 'Black Tulip'. Magnolientyp: Komplexe Hybride, frühjahrsblühend, laubabwerfend.
  • Wachstum/Größe: Zuwachs bei guten Bedingungen bis zu 60cm in der Jugendphase. Nach 10 Jahren ca. 4m hoch und 2m breit. Wuchs betont aufrecht mit schmaler, konisch geformter Krone. Uneingeschränkte Empfehlung für kleine, begrenzte Gartenflächen.
  • Blütezeit in Deutschland: Je nach Klimabereich Mitte bis Ende April, mehrwöchige Blüte mit langer, ausgeprägter Nachblühzeit in den Mai hinein. Bei sonnigem Standort und ausreichender Bodenfeuchtigkeit intensive 'zweite' Blüte im Hochsommer mit sehr gut ausgebildeten Sommerblüten (Struktur und Farbe).
  • Blütengröße: ca. 18-20cm (Durchmesser) Blütenform: Aufrecht stehend, pokalförmig, später offen pokalförmig. Blüten werden sowohl an den Triebspitzen als auch an seitlichen Kurztrieben ausgebildet.
  • Blütenfarbe: Komplexe Pigmentierung aus Rot/Purpur/Bläulich mit einem metallischen Glanz in der offenen Blüte. Die führt leider meist zu Farbverschiebungen bei der Wiedergabe von Fotos in elektronischen Medien. Bis heute die wohl größtmögliche farbliche Annäherung an die bei uns nicht winterharten Magnolia 'Lanarth'-Typen !
  • Blühverhalten: 'Cleopatra' zeigt hier bereits im 2. Jahr nach der Vermehrung (Veredlung) erste Blütenknospen. Die Sorte ist jährlich zuverlässig blütenbildend und darf als besonders reichblühend bezeichnet werden. Die Ausbildung attraktiver Sammelfrüchte im Frühherbst ist wiederholt beobachtet worden.
     
  • Winterhärte: Zuverlässig winterhart bis Minus 25° Celsius. Die Testpflanzen in Westeuropa haben die zum Teil harschen Winter der Jahre 2008 bis 2014 ohne signifikante Beeinträchtigung überstanden. Dies ist kein Zufall, da 'Cleopatra' genetisch eine sehr hohe Winterhärte mitbringt.
  • Laub: Ausgeprägt dunkelgrün, leicht glänzend, attraktiv. Kleiner als bei vielen anderen Hybrid-Magnolien. Die Sorte zeigte während der gesamtem Testphase eine sehr hohe Widerstandskraft gegenüber Mehltau.
  • Standortempfehlung: Um ihr volles Potenzial entfalten zu können, ist ein vollsonniger Standort unbedingt zu empfehlen, auch, um mit Sommerblüten rechnen zu können. So weit wie möglich, sind extrem windexponierte Standorte aufgrund der Blütengröße zu meiden.


 

 

 

 

 

 

 

Top